Immer häufiger liest man im Internet von Produkten, die dazu beitragen sollen, den Testosteron-Spiegel auf natürliche Art und Weise zu steigern, ohne dabei Nebenwirkungen verursachen, wie es beispielsweise bei anabolen Steroiden typisch ist. Gängige und bewährte Produkte aus dem Bereich der natürlichen Testosteron-Booster sind beispielsweise Maca und Tribulus, doch immer häufiger liest man auch von Sterolen, von pflanzlichen Steroiden, die ähnliche Wirkungsweisen haben sollen, wie anabole Steroide, diesen sogar von der chemischen Struktur her ähneln sollen, jedoch keinerlei gesundheitliche Schäden mit sich bringen sollen.

Besonderes Interesse kommt hier vor Allem aus den Bereichen Bodybuilding, Kraftsport, Kampfsport, Fitness, sowie Ausdauersport. Doch was genau hat es mit diesen Sterolen auf sich? Alles was ihr zu diesem Thema wissen solltet, erfahrt ihr hier:

Sterole im Überblick:

Prinzipiell handelt es sich bei Sterolen um organische Verbindungen mit einem sogenannten Sterangerüst, welche sich in fast allen lebenden Organismen finden lassen. Die Besonderheit bei Sterolen ist die, dass diese pflanzlichen Stoffe zu der Stoffklasse der Steroide zählt und als Vorstufe von Steroidhormonen fungieren können.

Zwar wird häufig behauptet, dass pflanzliche Sterole im menschlichen Organismus keine Wirkung zeigen können, jedoch ist es Fakt, das in der Tat gewissen pflanzliche Sterole den Testosteron-Spiegel deutlich erhöhen können. Zu diesen gehören vorwiegend:

– Beta Sitosterol
– Stigmasterol
– Octacosanol
– Campesterol

In der Natur findet man Sterole in sehr geringen Mengen in:

– Nüssen
– Früchten
– Gemüse
– Samen
– Hülsenfrüchten
– pflanzliche Öle

Die bisher bekanntesten und beliebtesten Nahrungsergänzungen aus dem Bereich Bodybuilding, Kraftsport, Fitness und Kampfsport sind Biosterol und Testosterol 250.

Die Wirkung von Sterolen:

Vorab ist in Bezug auf die Wirkung von Sterolen definitiv ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass Sterole den Testosteron-Spiegel nicht wie synthetisches Testosteron über das physiologische Maximum steigert, sondern dieses wieder auf das physiologische maximale Ausgangslevel bringen kann.

Auch dieses Phänomen, dass sich der physiologische maximale Testosteron-Spiegel nicht auf dem idealen Level befindet, kommt häufig vor, besonders bei fehlerhafter Ernährung, mangelndem Schlaf, oder hohem Alter und kann direkt die Leistungsfähigkeit, den Muskelaufbau und auch das Kraftniveau beeinflussen.

Im Allgemeinen geht man bei der Wirkung von Sterolen davon aus, dass diese auch im menschlichen Körper die Funktion als Vorläufer von Östrogen und Testosteron übernehmen können, wo sich letztendlich auf zweiteres konzentriert wird.

Folglich sollen Sterole als Vorstufe von Testosteron an freie Rezeptoren andocken, um so den Hormonhaushalt an das physiologische Maximum zu bringen, um so einen geförderten Muskelaufbau, sowie eine schnelle Regeneration und eine deutliche Kraftsteigerung zu gewährleisten.

Hierbei ist zudem etwas deutlicher auf die Wirkung von Testosteron im Körper einzugehen, um den vollständigen Sinn hinter der natürlichen Steigerung des Testosteron-Haushalts nachvollziehen zu können: Testosteron fördert nämlich nicht nur die Einlagerung von Stickstoff (Protein) in die Muskulatur sondern steigert zusätzlich die Aktivierung von so genannten Satellitenzellen, aus denen neue Muskelzellen gebildet werden können.

Weiterhin ist bekannt, dass Testosteron die körpereigene IGF-1 Ausschüttung sowohl im Muskelgewebe als auch durch die Leber fördert. Bei IGF-1 handelt es sich um einen starken anabolen körpereigenen Wachstumsfaktor, der sowohl die Muskelreparatur nach starken Belastungen als auch den Muskelaufbau fördert.

Zusätzlich reduziert Testosteron die Ausschüttung kataboler Glukokortikoid Hormone wie Cortisol und wirkt so einem Muskelkatabolismus entgegen, der nach einem harten Training oder während einer kalorienreduzierten Diät auftreten kann.

Baut man also Sterole in seine Supplementierung ein, so können diese bewirken, dass der körpereigene Testosteron-Spiegel sein natürliches Maximum erreicht, wodurch im Umkehrschluss Aufbau-, Regenerations- und sexuelle Prozesse optimiert bzw. maximiert werden.

Sterole können zudem die Blutcholesterinwerte senken:

Auch auf verschlechterte gesundheitsschädigende Blutcholesterinwerte können Sterole einen positiven Einfluss nehmen. Hier gilt es als erwiesen, dass eine Senkung des Blutcholesterinspiegels durch den täglichen Verzehr von 1-3 g pflanzlicher Sterolen erreicht werden kann.

Wie werden Sterole eingesetzt:

Wie bereits in den oberen Abschnitten erwähnt, werden Sterole vorwiegend dazu eingesetzt, den körpereigenen Testosteron-Spiegel auf natürliche Art und Weise auf das physiologische Maximum zu steigern, um so eine Vielzahl von Prozessen im menschlichen Organismus zu fördern. Zudem werden Sterole eingesetzt, um als Nahrungsergänzung dazu beizutragen, Blutcholesterinwerte natürlich zu senken, um so zur Gesundheit des Herzens beizutragen und vor Herzerkrankungen zu schützen.

Besonders Sportler, deren Ziel es ist, möglichst schnell Muskelmasse aufzubauen, Kraft zu steigern und die Regeneration zwischen den Trainingseinheiten zu beschleunigen, setzen Testosteron-Booster wie Sterole, aber auch Tribulus und Maca ein, um Trainingsresultate und Leistung zu steigern, oder aber auch um zur Reduktion des Körperfettanteils beizutragen.

Die Nebenwirkungen von Sterolen:

Im Vergleich zu herkömmlichen Steroiden, speziell zu anabolen und androgenen Steroiden, sind zu pflanzlichen Sterolen bisher keinerleid Nebenwirkungen bekannt und sind daher frei erhältlich.

Anwendungstipps zu Sterolen:

Wer im Rahmen der Anwendung von Sterolen optimale Resultate hinsichtlich dem Aufbau von fettfreier Muskelmasse und der Steigerung des Testosteron-Spiegels erfahren möchte, der sollte seine Ernährung so anpassen, dass eine Proteinzufuhr von mindestens 2,5g Protein pro Kilogramm Körpergewicht täglich sichergestellt wird, die Grenze von 150-200g Kohlenhydraten täglich nicht überschritten wird, auf Einfachzucker, sowie auf gesättigte Fette verzichtet wird und eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr von 1 Liter Wasser pro 20 Kilogramm Körpergewicht täglich eingehalten wird.

Zudem ist es ratsam, einen strukturierten Trainingsplan zu verfolgen und parallel genug Schlaf zu bekommen, um bestmöglich zur Regeneration beizutragen.

Wer alle Möglichkeiten ausreizen möchte, um den natürlichen Testosteron-Spiegel so hoch wie möglich zu steigern, der kann Sterole auch ohne Bedenken mit bekannten Nahrungsergänzungen bzw. „Testosteron-Boostern“ wie Tribulus und Maca kombinieren.2x TestosterolTM250 + 2x Biosterol (122 Kapseln) Kombi-Pack für 2 Monate - Beliebte Kombi für Testosteron Booster - Muskelaufbau und Post Cycle Therapie